Dienstag, 12. Dezember 2017

Land- und fortwirtschaftlischer Wegebau PDF Drucken E-Mail
Wir übernehmen die Sanierung und den Neubau von land- und forstwirtschaftlichen Wegen mit wassergebundenen Decken.

Ziel ist es, beim Wegebau die Belange des Natur- und Landschaftsschutzes möglichst weitgehend zu berücksichtigen, ökologischen und ökonomischen Forderungen in hohem Maße gerecht zu werden.
Kompostierung
Der Wegebau wird daher als umweltschonende Baumaßnahme oft im Bodenaustauschverfahren durchgeführt. In diesem Verfahren wird das örtlich vorhandene schürfbare Gestein ( z.B. Kalkgestein ) für die Wegbefestigung als Unterbau eingesetzt. 
Kompostierung
  • Ausbildung der Wegebefestigung auf Ebenen über Geländeniveau mit günstigen Voraussetzungen für die Unterhaltung
  • Verstau des Abraumes
kompostierung

  • Drainwirkung im Schürfbereich, kein Durchlassbau
  • geringe Baubeeinträchtigung bei Wetterwechseln
  • tägliches Fertigstellen von Teilstrecken
  • Nutzung vorhandener Spezialtechnik
  • meist stark reduzierter Einsatz von Fremdstoffen, damit auch Entlastung von Baustoffvorkommen
Kompostierung
  • Verringerung der Belastung des Wege- und Straßennetzes durch Baustofftransporte
  • kostengünstiger als konventionelle Bauweisen

Selbstverständlich können wir Ihnen aber auch Wege mit Bitumendecken anbieten.
 

Kompostierung | Klärschlammverwertung | Kommunalservice Hans Vornkahl GmbH | Tel.: 0 5123/ 97 95 0